A.5.5 Biologie und Erdwissenschaften TFO

FACHCURRICULUM Biologie und Erdwissenschaften

(1. Biennium Technologische Fachoberschule (alle TFOs)

Ziele

Der Unterricht der Biologie und Erdwissenschaften schafft eine naturwissenschaftliche Grundbildung bei Jugendlichen, indem naturwissenschaftliche Phänomene, Situationen und Problemstellungen handlungsorientiert erschlossen werden. Junge Erwachsene sollen sich in aktuellen und gesellschaftsrelevanten Bereichen der Natur und Technik orientieren können, um in Zukunft eigenverantwortliche Entscheidungen treffen zu können. Gesundheits- und Umweltbildung spielen dabei eine wichtige Rolle und werden in den naturwissenschaftlichen Unterricht immer wieder integriert.

Eine besondere Stellung nimmt dabei die Weiterentwicklung grundlegender Vorstellungen und Konzepte ein, welche auf den erlernten Fakten und Begriffen basiert. Lebenswelt und Interessen der Schülerinnen und Schüler sollen nach Möglichkeit mit der Schulwelt verknüpft werden, dabei werden geeignete Lernumgebungen innerhalb und außerhalb der Schule geschaffen. Technische und mediale Hilfsmittel werden zur selbstständigen Informationsbeschaffung verwendet.

Schwerpunkt des naturwissenschaftlichen Unterrichts ist das experimentelle und fächerverbindende Arbeiten und Lernen sowie die Anwendung korrekter wissenschaftlicher Methoden im Labor bzw. die direkte Beobachtung in der Natur: Schülerinnen und Schüler sammeln selbstständig Erfahrungen, integrieren ihr Vorwissen, wenden bereits erlernte Fertigkeiten und Fähigkeiten an, nutzen verschiedene Informationsquellen, planen und dokumentieren Versuche und präsentieren Ergebnisse im fächerübergreifenden Kontext.

Der Unterricht der Biologie und Erdwissenschaften ist durch eigenverantwortliches und exemplarisches Lernen in sinnvollen und für Jugendliche relevanten Kontexten gekennzeichnet.

 

Kompetenzen am Ende des 1.Bienniums

 Die Schülerin, der Schüler kann

  • Phänomene und Vorgänge der Natur beobachten und erforschen, sich mit naturwissenschaftlichen, technik und umweltrelevanten Fragestellungen auseinandersetzen, diese mit vielfältigen sowie fachspezifischen Methoden untersuchen, gezielt Daten und Informationen sammeln, ordnen, vergleichen und interpretieren Angaben und Merkmale aus Informationsquellen themen- bzw. sachbezogen herauslesen und in einer angemessenen Fachsprache wiedergeben; mit Darstellungsformen und gegebenenfalls mit Formeln und Symbolen beschreiben
  • Gesetzmäßigkeiten, Zusammenhänge und Wechselwirkungen erkennen, beschreiben und naturwissenschaftlichen Konzepten und Modellen zuordnen
  • zu aktuellen gesellschaftlichen Fragen mithilfe der erworbenen Fertigkeiten und Kenntnisse kritisch Stellung nehmen
  • Zusammenhänge zwischen den Möglichkeiten der Technologie und dem sozialen und kulturellen Umfeld erkennen und die Grenzen der technologischen Umsetzung bewusst wahrnehmen

 

Bewertungskriterien: Kompetenzbereiche und Kompetenzen

  • Kenntnisse: Korrekte und vollständig wiedergegebene Inhalte

Herstellen von logischen Zusammenhängen
richtig angewandte Fachsprache

  • Fertigkeiten: Grafiken, Diagramme usw. richtig interpretieren

Rechenaufgaben korrekt lösen
Objekte oder Modelle klar und ausführlich beschreiben usw.   

  • Anderes:

aktive Beteiligung am Unterricht
gezieltes Herangehen an Arbeitsaufträge
saubere Heftführung
verlässliches Erledigen von Hausaufgaben
übersichtliches und vollständiges Verfassen von Protokollen
Konzentration und Durchhaltevermögen
soziales Verhalten in der Lerngruppe
Kritikfähigkeit
eine Position beziehen

 

Weitere Hinweise

Auswahlmöglichkeiten :a) anhand von Anschauungsmaterial bzw. Experimenten usw.: beobachten, beschreiben, vergleichen, interpretieren, Informationen darstellen bzw. dokumentieren lernen.

  • aus Informationstexten: Wesentliches selbst zusammenfassen. 
  • Lückentexte: sprachliche Kompetenz trainieren, Wissen anwenden bzw. verknüpfen
  • Aktuellen Ereignisse (Medien, Alltagswelt der Schüler) kritisch betrachten, bewerten
  • Gruppen- oder Teamarbeit: sich absprechen, Verantwortung übernehmen, kreatives Herangehen an Problemstellungen, Ergebnisse präsentieren
  • Gespräche/ Diskussionen in der Klasse: Gesprächsregeln, eigene Meinung klar formulieren, Fachwissen geordnet wiedergeben, Fachbegriffe anwenden,        anhören von Stellungnahmen, Wissen erweitern oder korrigieren. Kritikfähigkeit fördern.
  • Rollenspiel: sich in eine Position versetzen, Informationen logisch, klar wiedergeben, kreative Lösungen finden
  • Internet: Wissen recherchieren, Informationen bewerten.
  • Frontalunterricht: einfach und klar erklären, vom Leichten zum Komplizierten übergehen. usw. 
  • Wiederholen
  • Gespräche bzw. Unterricht mit Experten
  • Lehrausgänge, die sich mit den in der Klasse erarbeiteten Inhalten decken
  • Projekte

1. Biennium

Fertigkeiten Kenntnisse Lerninhalte 1.Klasse Überfachliche Zusammenarbeit
Ordnung und Vielfalt  
Bezug zu überfachlichen Kompetenzen
ausgewählte pro- und eukaryontische Zellen mit dem Mikroskop untersuchen und beobachten sowie spezifische Strukturen und Funktionen beschreiben und vergleichen
Gesetzmäßigkeiten bei Bauplänen und deren Funktionen erkennen und vergleichen, in der Vielfalt Gemeinsamkeiten erkennen und beschreiben
Zellen als Bausteine des Lebens
Baupläne ausgewählter Lebewesen,
Grundzüge der Systematik
 

Lern- und Planungskompetenz,
Kommunikations- und Kooperationskompetenz,
vernetztes Denken und Problemlösekompetenz

In den Fächern Chemie und Physik; Mathematik geben sich fächerübergreifende Zusammenhänge z.B. Berechnung von Abständen im All, Fliehkraft, Gravitationskraft, Satellitenbahnen, C14-Methode, Gase, Aggregatzustände, Verwitterung, Erosion, chemische und physikalische Eigenschaften von Gesteinen und Mineralien, Temperaturkurven, fossile Brennstoffe, Diffusion, biochemische Gleichungen, exergonsiche, endergonische Reaktionen u.v.a.

Veränderung und Dynamik  
Zusammenhänge zwischen Biodiversität und Evolutionsvorgängen erkennen und beschreiben
Planetenbewegungen und deren Folgen sowie die Sonderstellung der Erde im Sonnensystem beschreiben
die Einbettung des Sonnensystems in die Galaxis und der Galaxis in den Kosmos beschreiben
Ursachen für die Entwicklung von Landschaftsformen beschreiben
Zusammenhänge zwischen den Phänomenen der Lithosphäre, Atmosphäre und Hydrosphäre beschreiben und zu einer globalen Sichtweise vernetzen
Modelle bilden und verstehen

Evolution

 

Himmelsmechanik

 

Sonnensystem und Kosmos

 

ausgewählte exo- und endogene Prozesse in der Geologie unter besonderer Berücksichtigung lokaler Gegebenheiten
Wetter und Klima

Entstehung des Weltalls, Galaxien, Sonnensystem, Erdrotation und Jahreszeiten, Erdmond

 

Schalenbau
Plattentektonik, Kontinentaldrift
Vulkanismus, Erdbeben, Gebirgsbildung
Gesteinskunde, Mineralien

 

Aufbau der Atmosphäre
Ökologische Aspekte zur Atmosphäre
Kreisläufe und Systeme  

Wechselwirkungen von Organismen in ausgewählten Ökosystemen und deren Bedeutung für die Erhaltung des Gleichgewichtes diskutieren

 

den menschlichen Köper als komplexes System verstehen und erklären

Ursachen für Krankheiten und Suchtverhalten erkennen

 

 ausgewählte   Ökosysteme und   deren Energie und   Stoffkreisläufe

 

Aufbau und Funktion ausgewählter Organsysteme

Krankheit und Sucht

 

 Bodenkunde
Naturwissenschaften und Gesellschaft  
über ausgewählte fächerübergreifende Themen der gesamten Naturwissenschaften diskutieren
Fachwissen und Fachmethoden zu aktuellen naturwissenschaftlichen Themen
 

1. Biennium

Fertigkeiten Kenntnisse Lerninhalte 2.Klasse Überfachliche Zusammenarbeit
Ordnung und Vielfalt   Bezug zu überfachlichen Kompetenzen

ausgewählte pro- und eukaryontische Zellen mit dem Mikroskop untersuchen und beobachten sowie spezifische Strukturen und Funktionen beschreiben und vergleichen

Gesetzmäßigkeiten bei Bauplänen und deren Funktionen erkennen und vergleichen, in der Vielfalt Gemeinsamkeiten erkennen und beschreiben

 

Zellen als Bausteine des Lebens

 

Baupläne ausgewählter Lebewesen,
Grundzüge der Systematik

 

Lichtmikroskop,
pflanzliche und tierische Zellen, Bakterienzelle,
DNS und Chromosomen als Träger der Erbinformation.                                           Bedeutende zelluläre Vorgänge.  

 

Morphologie und Anatomie von Pilzen und ausgewählten Tiergruppen.

 

Lern- und Planungskompetenz,
Kommunikations- und Kooperationskompetenz,
vernetztes Denken und Problemlösekompetenz

In den Fächern Chemie und Physik; Mathematik geben sich fächerübergreifende Zusammenhänge z.B. Berechnung von Abständen im All, Fliehkraft, Gravitationskraft, Satellitenbahnen, C14-Methode, Gase, Aggregatzustände, Verwitterung, Erosion, chemische und physikalische Eigenschaften von Gesteinen und Mineralien, Temperaturkurven, fossile Brennstoffe, Diffusion, biochemische Gleichungen, exergonsiche, endergonische Reaktionen u.v.a.

Veränderung und Dynamik  

Zusammenhänge zwischen Biodiversität und Evolutionsvorgängen erkennen und beschreiben

Planetenbewegungen und deren Folgen sowie die Sonderstellung der Erde im Sonnensystem beschreiben

die Einbettung des Sonnensystems in die Galaxis und der Galaxis in den Kosmos beschreiben

Ursachen für die Entwicklung von Landschaftsformen beschreiben

Zusammenhänge zwischen den Phänomenen der Lithosphäre, Atmosphäre und Hydrosphäre beschreiben und zu einer globalen Sichtweise vernetzen
Modelle bilden und verstehen

Evolution

 

Himmelsmechanik

 

Sonnensystem und Kosmos

 

ausgewählte exo- und endogene Prozesse in der Geologie unter besonderer Berücksichtigung lokaler Gegebenheiten

 

Wetter und Klima
Evolution der Lebewesen
Stammbaum der Tiere
Theorien der Evolution 
Artbegriff  
Kreisläufe und Systeme  
Wechselwirkungen von Organismen in ausgewählten Ökosystemen und deren Bedeutung für die Erhaltung des Gleichgewichtes diskutieren
den menschlichen Köper als komplexes System verstehen und erklären
Ursachen für Krankheiten und Suchtverhalten erkennen
ausgewählte Ökosysteme und deren Energie und Stoffkreisläufe
Aufbau und Funktion ausgewählter Organsysteme
Krankheit und Sucht
 C- Kreislauf,     Destruenten, Konsumenten, Produzenten                               
Immunsystem
Nervensystem
 
Viren und Bakterien als Krankheitserreger;                                                                     Alkohol und Sucht
Naturwissenschaften und Gesellschaft  
über ausgewählte fächerübergreifende Themen der gesamten Naturwissenschaften diskutieren
Fachwissen und Fachmethoden zu aktuellen naturwissenschaftlichen Themen
 Umwelterziehung: Vermeiden von Müll an der Schule                                                                                            Gentechniken pro und contra